Falscher Hase
Rezepte

REZEPT Falscher Hase

Da die Sternenpflückerin-Romane* von Iris Krumbiegel in Berlin spielen, habe ich zu diesen Büchern einen weiteren Klassiker aus der deutschen Hauptstadt gekocht: Falscher Hase.

Nach Berliner Luft und Leber Berliner Art ist dies schon das dritte Gericht, das ich zu Berlin zubereite. Da sehr viele historische Romane aus der Zeit der Nationalsozialisten aber in der größten Stadt Deutschlands spielen, ist diese Tatsache wenig verwunderlich. (EDIT: Inzwischen habe ich noch acht weitere Berlin Rezepte hier im Blog veröffentlicht: Speckeierkuchen, Strammer Max, Hoppelpoppel, Schmorbraten, Hühnerfrikassee, Heringssalat, Splitterbrötchen und Kasseler mit Sauerkraut)

Und es ist in meinen Augen auch überhaupt nicht schlimm, denn alle drei Rezepte konnten mich vollends überzeugen.

Obwohl das Rezept zugegebenermaßen recht einfach gehalten ist und man es theoretisch ganz simpel als Hackfleisch mit (hartgekochtem) Ei bezeichnen könnte, kann sich mein Falscher Hase gerade geschmacklich allemal sehen lassen.

Im Gegensatz zur landläufigen und auch naheliegenden Meinung, verdankt der Falsche Hase seinen Namen aber nicht in erster Linie dem versteckten Ei.

Vielmehr bezeichnete Falscher Hase früher Hackbraten im Allgemeinen, da diese oft in sogenannten Hasenpfannen gebacken wurden. Zudem wurde für das bei manchen als Heuchelhase bekannte Gericht das Hackfleisch mitunter auch von Hand als Hasenrücken geformt.

Das hartgekochte Ei ist einfach ein besonderer Clou, um den Braten etwas aufzupeppen, wenn man schon keinen echten Hasen serviert bekommt.

Falscher Hase

Für uns war das allerdings nie Grund zur Traurigkeit, denn mein Falscher Hase, den ich nach dem Rezept meiner Mutter zubereitet habe, kam bei allen hervorragend an.

Außerdem ist das Gericht recht einfach zuzubereiten und gerade für Kinder immer ein besonderes Erlebnis, wenn der Braten angeschnitten wird und das Ei zum Vorschein kommt.

Ich empfehle für solche Fälle aber, mehr als ein Ei einzubacken, denn natürlich wollen die Kleinen dann nur die Scheiben mit Ei, was leicht zu Diskussionen führen kann. 😉

Als Beilage zum Falschen Hasen bieten sich Kartoffelpüree und Gemüse wie beispielsweise Erben oder Möhren an. Gerade im Winter passt auch Rosenkohl sehr gut zu diesem Braten.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Zubereiten und Verzehr des Rezepts Falscher Hase und guten Appetit.

Falscher Hase

Falscher Hase

Mümmler
Ein typisch Berliner Hackbraten mit verstecktem Ei als besonderen Clou.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Gericht Braten, Hauptgericht
Küche Berlin, Deutsche Küche
Portionen 4 Personen
Kalorien 771 kcal

Kochutensilien

  • Auflaufform

Zutaten
  

  • 500 g Hackfleisch gemischt
  • 10 Scheiben Bacon dünn geschnitten
  • 2 Brötchen alt
  • 4 Eier
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 EL Semmelbrösel oder Paniermehl
  • 2 EL Senf
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Paprikapulver scharf
  • 1 TL Majoran getrocknet
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Wasser

Anleitungen
 

  • 2 Eier hart kochen.
  • In der Zwischenzeit die Brötchen in einer Schüssel mit lauwarmem Wasser einweichen und anschließend gut ausdrücken.
  • Eine Zwiebel in kleine Würfel schneiden, in einem Topf mit der Butter glasig dünsten und dann abkühlen lassen.
  • Das Hackfleisch mit den Brötchen, der gedünsteten Zwiebel, den Semmelbröseln, den frischen Eiern, dem Senf und den Gewürzen (Majoran, Thymian, Paprikapulver, Muskatnuss, Salz und Pfeffer) gut vermengen.
  • Den Backofen auf 180° C Heißluft vorheizen.
  • Aus der Fleischmasse einen länglichen Laib formen. Die hartgekochten Eier pellen und in das Hack geben, sodass sie vollständig ummantelt sind. Das Fleisch nochmal gut um die Eier andrücken.
  • Die zweite Zwiebel klein hacken und das Butterschmalz in einem Topf zergehen lassen.
  • Die kleingehackte Zwiebel und das zerlassene Butterschmalz in eine Auflaufform geben. Den Falschen Hasen darauf setzen und 200 ml Wasser dazu gießen.
  • Die Baconstreifen einander überlappend auf dem Rücken des Falschen Hasen verteilen.
  • Den Braten in den vorgeheizten Ofen schieben und eine Stunde knusprig backen.
  • Wenn der Falsche Hase fertig gebacken ist, den Braten aus dem Ofen nehmen, in Scheiben schneiden und servieren.
Keyword deftig, einfache Küche, Fleisch, gutbürgerlich, Hack

Zur Buchrezension von Die Sternenpflückerin 1: Winter der Tränen

Mit * markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, durch die ich 7 % Provision von amazon erhalte, wenn Sie dort ein Buch kaufen. Ihnen entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Ich bin Mitte 60, verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Meine beiden großen Leidenschaften sind das Lesen und das Kochen. Besonders gerne koche ich Gerichte, die zu meinem letzten Lese-Abenteuer passen.

2 Kommentare

    • Mümmler

      Danke, Karl-Heinz! Ich finde es wirklich klasse, dass Sie nun schon mehrere Rezepte von mir nachgekocht haben und freue mich sehr darüber, dass sie so gut bei Ihnen ankommen. Machen Sie gerne weiter so. 😉
      Viele Grüße
      Mümmler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung